Hauptnavigation überspringen
Unternavigation überspringen

Informationen für Gewerbetreibende


Informationen für Gewerbetreibende in Bezug auf die Gewerbesteuer im Hinblick auf die Auswirkungen der Corona-Virus-Pandemie
 
In Anlehnung an die Erlasse des Bundesministeriums der Finanzen und der obersten Finanzbehörden der Länder vom 19. März 2020 weist die Gemeinde Waldfeucht darauf hin, dass nachweislich unmittelbar und nicht unerheblich betroffene Steuerpflichtige bis zum 31. Dezember 2020 unter Darlegung ihrer Verhältnisse beim zuständigen Finanzamt einen Antrag auf Herabsetzung des Gewerbesteuermessbetrages für Zwecke der Vorauszahlungen für den Erhebungszeitraum 2020 stellen können.
Die Gemeinde ist an eine entsprechende Herabsetzung bei der Festsetzung ihrer Gewerbesteuer-Vorauszahlungen gebunden und wird zeitnah eine Anpassung durchführen.
 
Ebenfalls besteht für die unmittelbar und nicht unerheblich betroffenen Steuerpflichtigen bis zum 31.12.2020 die Möglichkeit, unter Darlegung ihrer Verhältnisse bei der Gemeinde Waldfeucht einen Antrag auf Stundung der bis zu diesem Zeitpunkt bereits fälligen oder fällig werdenden Steuerveranlagungen aus Vorjahren zu stellen.
Bei der Nachprüfung der Voraussetzungen für die Stundungen werden keine strengen Anforderungen gestellt.
Auf die Erhebung von Stundungszinsen soll in der Regel verzichtet werden.
 
Der Rat der Gemeinde, der Bürgermeister und die Verwaltung hoffen, mit diesen Regelungen den Gewerbetreibenden eine Liquiditätshilfe zu geben und einen kleinen Beitrag zu leisten, die Sorgen der Gewerbetreibenden zu lindern.
 
Zusätzliche Informationen finden Sie auch auf der Homepage der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Heinsberg mbH unter: https://www.wfg-kreis-heinsberg.de.


Ansprechpartner